An dieser Stelle möchte ich mich Ihnen vorstellen:

 
Nach meinem Studium der Sonderpädagogik und Psychologie habe ich über zwanzig Jahre als Sonderpädagogin in einem Förderzentrum mit verhaltensgestörten Kindern und Jugendlichen gearbeitet und wertvolle Erfahrungen gesammelt. Bis zum Ausscheiden aus dem Staatsdienst hatte ich eine Zeit lang auch in der Bildungspolitik eine Funktion. Danach habe ich mich zum Coach ausbilden lassen und mich von da an den emotionalen Problemen Erwachsener zugewendet. In der Zeit reifte in mir die Erkenntnis, dass viele der emotionalen Probleme, die für die Betroffenen mehr oder weniger quälend waren, ihren Ursprung in der lange zurückliegenden Kindheit hatten. Dabei

spielten meine eigenen Lebenserfahrungen eine nicht unwesentliche Rolle.  

In meinem Buch geht es um die Erkenntnis, dass die emotionale Erpressung nicht erst im Leben des Erwachsenen zum Problem wird, sondern dass sie sehr wahrscheinlich schon für ihn als Kind existiert hat. Unbewusst lebt er inzwischen als Erwachsener mit dieser Erfahrung wie mit einem vertrauten "Schad-Programm".

Dieses Phänomen so zu beschreiben, dass es jedem Interessierten eine nachvollziehbare Erkenntnis ermöglicht, wurde für mich zur großen Herausforderung.

 

Zum Schluss noch ein paar Worte zu meinem Privatleben:

Ich bin Mutter von zwei Söhnen, die bereits während meines Studiums geboren wurden und logischerweise inzwischen gestandene Männer sind.

Vor einigen Jahren hat es mich glücklich nach Berlin verschlagen. Hier lebe und schreibe ich, und hier finde ich jederzeit die Inspiration, die ich zum Schreiben brauche.